Zampern

Es gibt einen Samstag im Jahr, da fährt man nur durch Halbendorf, wenn es gar nicht anders geht.
An diesem Tag wird der Wegezoll wieder eingeführt.

Die Narren sind los in unserem Dorf.

Ob Ratten im Auto, singende Bären oder Figuren aus der Märchenwelt… alles ist zu erleben. Die lustige Truppe zieht außerdem von Haus zu Haus, um dort um eine milde Gabe zu bitten. Dafür gibt es dann schon mal ein Ständchen oder Schnäpschen.

Erstmals seit vielen Jahren waren wieder Frauen als Zamperinnen mit dabei.

Schlümpfe

Eine Person die immer mit von der Partie ist, ist die Eierfrau. Ein Mann in sorbischer Frauentracht mit einem richtigen Mann an seiner Seite. Sie sammeln Eier für das zünftige Eieressen am Abend. Das eingezamperte Geld wird für die Dorffeste während des Jahres und die Faschingsfete verwendet. 2015 feierte eine doppelte Eierfrau mit ihrem Mann Premiere. Sie verstärkten das erste Paar damit dieses wohlbehalten vor Mitternacht die Dorfrunde schafft 🙂

2015 fand Zampern am 17. Februar statt. Zamperkönig wurde Enrico Beesdo. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank an alle Halbendorfer und alle Auswärtigen die mit ihren Spenden unser Dorfleben bereichern !!!

Übrigens: der Kindergarten zampert am 31.Januar und 1.Februar 2017

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.