Neptun scharrt schon mit den Flossen

Quelle: LR-Online 11. Juni 2016

Meeresgott feiert zum 30. Mal mit Gefolge am Halbendorfer See und will vom 15. bis 17. Juli geniales Wochenende für Kind und Kegel

Halbendorf

Das 30. Neptunfest steht am Halbendorfer See vor der Tür. „Wir wollen alles auffahren, was machbar ist“, sagt Sebastian Bertko vom Heimatverein. Neptuntaufe, Trabicross, Beachhandball, Schlauchbootregatta und seit 2006 auch wieder Badewannenrennen gehören dazu wie auch Schlagersängerin Michelle.

Fünf Wochen und viel Arbeit bleiben Neptun & Co. noch. Das 30. Jubiläum soll gebührend gefeiert werden. „Wenn die Leute es wollen, haben sie von früh bis spät was zu gucken und zu tun“, fasst Sebastian Bertko die Angebote zusammen. Oder anders gesagt: Sport, Spiel und Spaß für die ganze Familie sind garantiert vom 15. bis 17. Juli.

Nach dem großartigen Erfolg mit über 800 Besuchern im Vorjahr verzichten die Halbendorfer am ersten Abend, dem Freitag, erneut auf Live-Musik und überlassen es wieder bekannten DJs, die Jugend in Stimmung zu bringen. Vergangenen Sommer hat das bestens geklappt, da wurde viel mehr getanzt als all die Jahre zuvor bei den Rocknächten. „Wir haben uns umgehört, geguckt, wer auch auf Festivals auflegt.“ Zum ersten Mal ist eine Frau dabei – Djane Kim Noble. Außerdem legen Hoachanstaendig und DJ Bekz auf.

Am Samstag darf der legendäre Trabicross nicht fehlen. Bei diesem Geschicklichkeitsfahren müssen jeweils zwei Besatzungen mit ihren Rennpappen über einen Rundkurs. Die Autos müssen äußerlich noch als Trabi erkennbar sein, dürfen höchstens 26 PS haben und jeder Trabi braucht zwei Insassen. Wer sich fürs Mitmachen entscheidet, hat am Abend bei der Sommernachtsparty freien Eintritt. Seit gefühlten Ewigkeiten gab es kein Badewannenrennen mehr beim Neptunfest. Das letzte fand 2006 statt, im Jahr darauf entschieden sich die Halbendorfer fürs Gaudischanzenspringen in den See. Kreativität ist also gefragt, um auf dem See mit den verschiedensten schwimmenden „Untersetzern“ zu bestehen. Unabhängig davon sind Neptun & Co. noch an anderen Aktionen auf dem Wasser dran.

Wer gern tanzt, sollte sich den Abend im Festzelt einplanen. „Wir haben die Band Tänzchentee gebucht.“ Doch davor haben sich sechs Halbendorfer auf die Socken in die Nähe von Leipzig gemacht, um die Band live zu erleben. Alle waren sich einig, sagt Sebastian Bertko, „die sind top, echt locker drauf, bringen das Publikum in Fahrt.“ Und das bis zum Feuerwerk mit anschließender Feuerakrobatik-Show auf dem See. Auf der Strandbühne legt DJ Charity auf. Neptun und sein Gefolge rocken dann am späten Abend wie gewohnt die Bühne im Zelt einschließlich der Tänze der Halbendorfer Mädels und Jungs und eines Rückblicks auf 30 Jahre Neptunfest.

Am Sonntag geht es genauso bunt und turbulent zu. Eins der vielen Angebote ist das Schlauchbootrennen. Am Nachmittag kommen die Fans beim Konzert von Schlagersängerin Michelle über 45 Minuten auf ihre Kosten. „Bei der großen Neptuntaufe am späten Nachmittag freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit den Häschern früherer Jahre“, kündigt Bertko an.

Kartenvorverkauf für Michelle-Konzert: Landwarenhaus Schleife, Agip Weißwasser, Campingplatz Halbendorfer See und bei Ilse Walter in Halbendorf (18 Euro) und online über eventim.de (19 Euro).

Gabi Nitsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.