JHV FFw Halbendorf 2014

Die JHV der FF Halbendorf fand am 24.01.2014

Im gesamten letzten Jahr hatten wir insgesamt 7 Einsätze, einen Wohnungsbrand in Schleife und einen Gebäudebrand in Mulkwitz.

Kurz danach der Hausbrand mit den tragischen Ereignissen für die betroffene Familie in Schleife. Des Weiteren haben wir eine Ölspur zwischen Groß Düben und Schleife beseitigt.

Aber auch an verschiedenen Übungen und Weiterbildungen waren einzelne Kameraden aktiv beteiligt, wie an der Atemschutzübung in Schwarze Pumpe oder an der Einsatzübung in der KiTa in Trebendorf. Ein kritisches Thema ist auch die schlechte Beteiligung an den monatlichen Diensten. Leider hat sich dies nicht verändert, so dass ich auch diesmal wieder an die Wichtigkeit der 2 x im Monat stattfindenden Schulungen erinnern möchte. Es wäre schön, wenn wir nach dem Abschluss dieses Jahres diesbezüglich eine erfolgreichere Bilanz ziehen könnten.

Positiv kann ich unsere Jugendfeuerwehr hervorheben.                                      Die Kinder des Ortes beteiligen sich gern an den unterschiedlichsten Aufgaben, die Daniel und Franco ihnen bis zum Sommer des Jahres stellten. Leider fiel Daniel auf Grund einer schweren Erkrankung aus. Wir möchten ihm von dieser Stelle aus gute Besserung wünschen und ihm sagen, dass wir ihn alle bei seinem Genesungsprozess unterstützen. Dankenswerterweise haben Robin und Dino die Betreuung der Jugendfeuerwehr übernommen, so dass diese Arbeit reibungslos fortgesetzt werden konnte.

Dies war in Kürze der Ablauf des letzten Jahres. Für das Jahr 2015 wünsche ich uns allen Gesundheit, wenige schwere Einsätze, aber trotzdem eine erfolgreiche Arbeit. Ich persönlich werde ab 2015 nicht mehr als Wehrleiter zur Verfügung stehen und mich somit aus persönlichen und zeitlichen Gründen nicht mehr der Wahl stellen. Ich danke euch für die gute Zusammenarbeit und wünsche bereits jetzt dem neuen Vorstand alles Gute und viel Erfolg.

Der Feuerwehr bleibe ich selbstverständlich als aktives Mitglied erhalten.

Aber ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei euch allen für die gute Zusammenarbeit bedanken, ganz besonders aber bei René Krause und der Wehrleitung. Sie haben mich immer unterstützt und standen mir mit Rat und Tat zur Seite. Auch bei unserem Bürgermeister, Herrn Krautz, beim Gemeinderat und dem Ortsschaftsrat und beim stellv. Kreisbrandmeister, Herrn Kossack, möchte ich mich für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit bedanken.

Gut Wehr

Robert Jurk

 

Joachim Jurk würde ausgezeichnet für 50 Jahre Treue Dienste in der Feuerwehr.

Für 20 Jahre Treue Dienste würden geehrt Enrico Beesdo und Dino Wels.

Wegen Rücktritt der Wehrleiter Robert Jurk aus Privaten und zeitlichen Gründen

ist bis zur nächsten Wahl der stellv. Wehrleiter René Krause als kommissarisch Wehrleiter eingesetzt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.