Halbendorfer ziehen zampernd durchs Dorf

Halbendorfs bunte Zamperschar ist am Sonnabend durchs Dorf gezogen. Mit dabei der Glück bringende Schornsteinfeger, gute Laune verbreitende Clowns, die letzten Weihnachtsmänner, die Olsenbande, die gerade einen neuen Plan ausheckt.

Auch einige übriggebliebene Junge Pioniere sowie ein bunt geschmückter Wagen vom Gemeindezirkus „KöRölli“ verbreiteten Frohsinn. Die Einwohner ließen sich nicht lange bitten und füllten wiederum die Zamperkassen und den Korb der Eierfrau. Für die spendablen Halbendorfer und Autofahrer, die an den Zollstationen ihre Geldbörsen zückten, gab es süße Überraschungen. In Halbendorf ist es üblich, dass die Zamperer bei einigen Nachbarn ein Päuschen einlegen. Gut so, denn ein Zampertag kann sehr kräftezehrend sein. Er endet mit dem Tausch Zamperkasse gegen frisch zubereitete Rühreier. Dafür sorgt traditionell das weibliche Zähl-Kommando vom Heimatverein.

Quelle LR-Online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.