Halbendorf- woher kommt der Name

halbendorfer mühle

Halbendorf wurde 1597 erstmals urkundlich in einem Kaufvertrag der Standesherrschaft Muskau unter dem alten sorbischen Namen Breslug (Birkenstumpf) erwähnt. Der sorbische Name ist noch heute Brezowka und wird von Breza (Birke) abgeleitet. Im Dreißigjährigen Krieg brannte der Ort völlig nieder und wurde später am heutigen Standort, aber nur zur Hälfte, wieder aufgebaut. Heute ist Halbendorf bekannt durch seinen 2 km langen und 500 m breiten Badesee, der aus einem Braunkohlentagebau der 60er Jahre und seiner umfangreichen Sanierung als Bergbaufolgelandschaft entstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.